matomo

Sommerangebot - Sparen Sie $264 + erhlaten Sie ein kostenloses OVPN-T-Shirt beim Kauf des Zwei-Jahres-Abonnements
Getrennt
IP-Adresse

44.200.30.73

Internet-Provider
us

Amazon Data Services NoVa

Nicht sicher

Ihr Internet-Provider kann überwachen, was Sie online tun.

Transparenzbericht: Juni 2016

David Wibergh, Über uns Status- & Transparenzberichte

Dies ist der monatliche Transparenzbericht für Juni 2016.

Der OVPN hatte im Juni zwei geplante Dienstunterbrechungen. Während der ersten Unterbrechung setzten wir eine neue IPv6-Spanne ein, während wir während der zweiten Unterbrechung zu einem neuen Switch migrierten.

Zusammenfassung

Unsere VPN-Server hatten im Juni eine Betriebszeit von fast 100 %. OVPN verschlüsselte und anonymisierte 796 TB, das sind 77 TB weniger als wir im Mai verschlüsselt haben.

Das zweite Quartal 2016 endete im Juni, und wir stellen fest, dass wir vermehrt von internationalen Kunden gefunden werden. Im ersten Quartal kamen nur gerade 4% unseres Umsatzes von Kunden außerhalb Schwedens. Diese Zahl stieg im zweiten Quartal auf 15%, worüber wir sehr zufrieden sind. Wir haben auch Verhandlungen mit neuen Rechenzentren aufgenommen, um Anbieter zu finden, die unseren Anforderungen entsprechen.

Die meisten Unternehmen verlangsamen ihre Produktion und Entwicklung während des Sommers, aber das ist bei uns definitiv nicht der Fall. Wir erhöhen den Umfang der Ressourcen, die wir für die Fortsetzung und Beschleunigung der Entwicklung unseres eigenen OpenVPN-Clients sowie der OVPNbox bereitstellen.

Nachfolgend finden Sie die Verkehrs- und Verfügbarkeitsstatistiken aus unseren aktuellen Rechenzentren.

VPN-Server in Malmö, Schweden

Verkehrsspitzen (Mbit/s)

Malmö – Summary of traffic spikes

Link zum großen Bild

Analyse

Unser Rechenzentrum in Malmö hat eine maximale Kapazität von 10 Gbit/s. Im Juni belief sich die Verkehrslast jedoch auf durchschnittlich 512 Mbit/s.

Die höchste Verkehrsspitze betrug ** 1130 Mbit/s**, was ** 11,3% der maximalen Kapazität** entspricht. Das 95. Perzentil landete bei ** 841 Mbit/s**, was bedeutet, dass die Verkehrslast während 95% der Zeit unter 8,4% der maximalen Kapazität lag.

Insgesamt 166 TB Datenverkehr wurden von den VPN-Servern in Malmö verschlüsselt und anonymisiert.

Das Rechenzentrum in Malmö hatte im Juni eine Betriebszeit von 100 %.

VPN-Server in Stockholm, Schweden

Verkehrsspitzen (Mbit/s)

Stockholm – Summary of traffic spikes in June

Link zum großen Bild

Analyse

Unser Rechenzentrum in Stockholm hat eine maximale Kapazität von 10 Gbit/s. Im Juni lag die durchschnittliche Verkehrslast jedoch bei 1900 Mbit/s.

Die größte verzeichnete Verkehrsspitze lag bei 3850 Mbit/s, was 38,5% der maximalen Kapazität entspricht. Das 95. Perzentil landete auf ** 3000 Mbit/s**, was bedeutet, dass die Verkehrslast während 95% der Zeit unter 30,0% der maximalen Kapazität lag.

Insgesamt wurden 615 TB des Datenverkehrs von den Servern in Stockholm verschlüsselt und anonymisiert.

Das Rechenzentrum in Stockholm hatte im Juni eine Betriebszeit von 100%.

VPN-Server in Frankfurt, Deutschland

Verkehrsspitzen (Mbit/s)

Frankfurt – Summary of traffic spikes in June

Link zum größeren Bild

Analyse

Wir haben unsere Server am 31. Januar in Frankfurt aufgestellt, d.h. Juni ist der fünfte volle Monat, in dem die Server laufen. Das Frankfurter Rechenzentrum hat eine maximale Kapazität von 10 Gbit/s. Die Verkehrslast lag jedoch im Juni im Durchschnitt bei nur 46 Mbit/s.

Die größte festgestellte Verkehrsspitze betrug 313 Mbit/s, was 3,1% der maximalen Kapazität entspricht. Das 95. Perzentil landete bei 111 Mbit/s, was bedeutet, dass die Verkehrslast in 95% der Zeit unter 1,11% der maximalen Kapazität lag.

Da die Server in Frankfurt erst kürzlich in Betrieb genommen wurden, war das Verkehrsaufkommen deutlich geringer als in unseren anderen Rechenzentren. Insgesamt wurden im Frankfurter Rechenzentrum lediglich 15 TB des Datenverkehrs verschlüsselt und anonymisiert.

Frankfurt hatte im Juni eine Betriebszeit von 100%.

Website

WEB01 hatte im Juni eine Betriebszeit von fast 100%. Die Ausfallzeit trat während unserer geplanten Dienstunterbrechung auf.

Datenbank

SQL01 hatte im Juni eine Betriebszeit von fast 100%. Die Ausfallzeit trat während unserer geplanten Dienstunterbrechung auf.

David Wibergh