matomo

Transparenzbericht: Januar 2021

Maximilian Holm, Über uns Status- & Transparenzberichte


Zusammenfassung

Während des gesamten Monats Januar wiesen unsere VPN-Server eine Betriebszeit von über 99,5 % auf. Insgesamt verschlüsselten und anonymisierten die OVPN-Server 6611.2 TB an Daten.

Im Laufe des Monats Januar erhielten wir 7 Missbrauchsanfragen.

  1. Von diesen waren 7 DMCA-bezogen

Da wir ein VPN sind, bei dem nichts protokolliert wird, haben wir niemals solche Informationen herausgegeben.

Nachfolgend finden Sie die Datenverkehrs- und Verfügbarkeitsstatistiken unserer aktuellen Rechenzentren.

VPN-Server in Wien, Österreich

Unser Rechenzentrum in Wien, Österreich verfügt über ein VPN-Server und eine maximale Kapazität von 1 Gbit/s. Während des Monats Januar betrug die Datenverkehrslast im Durchschnitt 163 Mbit/s.

Die höchste Datenverkehrsspitze war 572 Mbit/s, was 57% der maximalen Kapazität entspricht. Das 95. Perzentil landete auf 389 Mbit/s, was bedeutet, dass in 95 % der Zeit die Datenverkehrlast unter 39% der maximalen Kapazität lag.

Insgesamt wurden 35.7 TB an Daten von den VPN-Servern in Wien verschlüsselt und anonymisiert.

Das Rechenzentrum in Wien wies während Januar eine Verfügbarkeit von 100% auf.

VPN-Server in Sydney, Australien

Unser Rechenzentrum in Sydney, Australien verfügt über ein VPN-Server und eine maximale Kapazität von 1 Gbit/s. Während des Monats Januar betrug die Datenverkehrslast im Durchschnitt 20 Mbit/s.

Die höchste Datenverkehrsspitze war 144 Mbit/s, was 14% der maximalen Kapazität entspricht. Das 95. Perzentil landete auf 98 Mbit/s, was bedeutet, dass in 95 % der Zeit die Datenverkehrlast unter 10% der maximalen Kapazität lag.

Insgesamt wurden 5.3 TB an Daten von den VPN-Servern in Sydney verschlüsselt und anonymisiert.

Das Rechenzentrum in Sydney wies während Januar eine Verfügbarkeit von 100% auf.

VPN-Server in Toronto, Kanada

Unser Rechenzentrum in Toronto, Kanada verfügt über ein VPN-Server und eine maximale Kapazität von 1 Gbit/s. Während des Monats Januar betrug die Datenverkehrslast im Durchschnitt 121 Mbit/s.

Die höchste Datenverkehrsspitze war 728 Mbit/s, was 73% der maximalen Kapazität entspricht. Das 95. Perzentil landete auf 205.5 Mbit/s, was bedeutet, dass in 95 % der Zeit die Datenverkehrlast unter 21% der maximalen Kapazität lag.

Insgesamt wurden 32.3 TB an Daten von den VPN-Servern in Toronto verschlüsselt und anonymisiert.

Das Rechenzentrum in Toronto wies während Januar eine Verfügbarkeit von 99.95% auf.

VPN-Server in Zürich, Schweiz

Unser Rechenzentrum in Zürich, Schweiz verfügt über 2 VPN-Server und eine maximale Kapazität von 2 Gbit/s. Während des Monats Januar betrug die Datenverkehrslast im Durchschnitt 225 Mbit/s.

Die höchste Datenverkehrsspitze war 648 Mbit/s, was 32% der maximalen Kapazität entspricht. Das 95. Perzentil landete auf 553 Mbit/s, was bedeutet, dass in 95 % der Zeit die Datenverkehrlast unter 28% der maximalen Kapazität lag.

Insgesamt wurden 52.9 TB an Daten von den VPN-Servern in Zürich verschlüsselt und anonymisiert.

Das Rechenzentrum in Zürich wies während Januar eine Verfügbarkeit von 100% auf.

VPN-Server in Erfurt, Deutschland

Unser Rechenzentrum in Erfurt, Deutschland verfügt über ein VPN-Server und eine maximale Kapazität von 1 Gbit/s. Während des Monats Januar betrug die Datenverkehrslast im Durchschnitt 180 Mbit/s.

Die höchste Datenverkehrsspitze war 498 Mbit/s, was 50% der maximalen Kapazität entspricht. Das 95. Perzentil landete auf 424.5 Mbit/s, was bedeutet, dass in 95 % der Zeit die Datenverkehrlast unter 42% der maximalen Kapazität lag.

Insgesamt wurden 53.7 TB an Daten von den VPN-Servern in Erfurt verschlüsselt und anonymisiert.

Das Rechenzentrum in Erfurt wies während Januar eine Verfügbarkeit von 100% auf.

VPN-Server in Frankfurt, Deutschland

Unser Rechenzentrum in Frankfurt, Deutschland verfügt über 2 VPN-Server und eine maximale Kapazität von 2 Gbit/s. Während des Monats Januar betrug die Datenverkehrslast im Durchschnitt 353 Mbit/s.

Die höchste Datenverkehrsspitze war 726 Mbit/s, was 36% der maximalen Kapazität entspricht. Das 95. Perzentil landete auf 597 Mbit/s, was bedeutet, dass in 95 % der Zeit die Datenverkehrlast unter 30% der maximalen Kapazität lag.

Insgesamt wurden 90.8 TB an Daten von den VPN-Servern in Frankfurt verschlüsselt und anonymisiert.

Das Rechenzentrum in Frankfurt wies während Januar eine Verfügbarkeit von 100% auf.

VPN-Server in Kopenhagen, Dänemark

Unser Rechenzentrum in Kopenhagen, Dänemark verfügt über ein VPN-Server und eine maximale Kapazität von 1 Gbit/s. Während des Monats Januar betrug die Datenverkehrslast im Durchschnitt 288 Mbit/s.

Die höchste Datenverkehrsspitze war 625 Mbit/s, was 63% der maximalen Kapazität entspricht. Das 95. Perzentil landete auf 484.5 Mbit/s, was bedeutet, dass in 95 % der Zeit die Datenverkehrlast unter 48% der maximalen Kapazität lag.

Insgesamt wurden 79.2 TB an Daten von den VPN-Servern in Kopenhagen verschlüsselt und anonymisiert.

Das Rechenzentrum in Kopenhagen wies während Januar eine Verfügbarkeit von 100% auf.

VPN-Server in Madrid, Spanien

Unser Rechenzentrum in Madrid, Spanien verfügt über ein VPN-Server und eine maximale Kapazität von 1 Gbit/s. Während des Monats Januar betrug die Datenverkehrslast im Durchschnitt 59 Mbit/s.

Die höchste Datenverkehrsspitze war 258 Mbit/s, was 26% der maximalen Kapazität entspricht. Das 95. Perzentil landete auf 213 Mbit/s, was bedeutet, dass in 95 % der Zeit die Datenverkehrlast unter 21% der maximalen Kapazität lag.

Insgesamt wurden 13.4 TB an Daten von den VPN-Servern in Madrid verschlüsselt und anonymisiert.

Das Rechenzentrum in Madrid wies während Januar eine Verfügbarkeit von 99.99% auf.

VPN-Server in Helsinki, Finnland

Unser Rechenzentrum in Helsinki, Finnland verfügt über ein VPN-Server und eine maximale Kapazität von 1 Gbit/s. Während des Monats Januar betrug die Datenverkehrslast im Durchschnitt 346 Mbit/s.

Die höchste Datenverkehrsspitze war 736 Mbit/s, was 74% der maximalen Kapazität entspricht. Das 95. Perzentil landete auf 701 Mbit/s, was bedeutet, dass in 95 % der Zeit die Datenverkehrlast unter 70% der maximalen Kapazität lag.

Insgesamt wurden 104.4 TB an Daten von den VPN-Servern in Helsinki verschlüsselt und anonymisiert.

Das Rechenzentrum in Helsinki wies während Januar eine Verfügbarkeit von 100% auf.

VPN-Server in Paris, Frankreich

Unser Rechenzentrum in Paris, Frankreich verfügt über ein VPN-Server und eine maximale Kapazität von 1 Gbit/s. Während des Monats Januar betrug die Datenverkehrslast im Durchschnitt 245 Mbit/s.

Die höchste Datenverkehrsspitze war 487 Mbit/s, was 49% der maximalen Kapazität entspricht. Das 95. Perzentil landete auf 468 Mbit/s, was bedeutet, dass in 95 % der Zeit die Datenverkehrlast unter 47% der maximalen Kapazität lag.

Insgesamt wurden 59.2 TB an Daten von den VPN-Servern in Paris verschlüsselt und anonymisiert.

Das Rechenzentrum in Paris wies während Januar eine Verfügbarkeit von 100% auf.

VPN-Server in London, Großbritannien

Unser Rechenzentrum in London, Großbritannien verfügt über ein VPN-Server und eine maximale Kapazität von 1 Gbit/s. Während des Monats Januar betrug die Datenverkehrslast im Durchschnitt 228 Mbit/s.

Die höchste Datenverkehrsspitze war 496 Mbit/s, was 50% der maximalen Kapazität entspricht. Das 95. Perzentil landete auf 457 Mbit/s, was bedeutet, dass in 95 % der Zeit die Datenverkehrlast unter 46% der maximalen Kapazität lag.

Insgesamt wurden 56 TB an Daten von den VPN-Servern in London verschlüsselt und anonymisiert.

Das Rechenzentrum in London wies während Januar eine Verfügbarkeit von 100% auf.

VPN-Server in Tokio, Japan

Unser Rechenzentrum in Tokio, Japan verfügt über ein VPN-Server und eine maximale Kapazität von 1 Gbit/s. Während des Monats Januar betrug die Datenverkehrslast im Durchschnitt 16 Mbit/s.

Die höchste Datenverkehrsspitze war 124 Mbit/s, was 12% der maximalen Kapazität entspricht. Das 95. Perzentil landete auf 49 Mbit/s, was bedeutet, dass in 95 % der Zeit die Datenverkehrlast unter 5% der maximalen Kapazität lag.

Insgesamt wurden 6.9 TB an Daten von den VPN-Servern in Tokio verschlüsselt und anonymisiert.

Das Rechenzentrum in Tokio wies während Januar eine Verfügbarkeit von 100% auf.

VPN-Server in Amsterdam, Niederlande

Unser Rechenzentrum in Amsterdam, Niederlande verfügt über 5 VPN-Server und eine maximale Kapazität von 5 Gbit/s. Während des Monats Januar betrug die Datenverkehrslast im Durchschnitt 396 Mbit/s.

Die höchste Datenverkehrsspitze war 876 Mbit/s, was 18% der maximalen Kapazität entspricht. Das 95. Perzentil landete auf 615 Mbit/s, was bedeutet, dass in 95 % der Zeit die Datenverkehrlast unter 12% der maximalen Kapazität lag.

Insgesamt wurden 112.9 TB an Daten von den VPN-Servern in Amsterdam verschlüsselt und anonymisiert.

Das Rechenzentrum in Amsterdam wies während Januar eine Verfügbarkeit von 100% auf.

VPN-Server in Oslo, Norwegen

Unser Rechenzentrum in Oslo, Norwegen verfügt über 3 VPN-Server und eine maximale Kapazität von 3 Gbit/s. Während des Monats Januar betrug die Datenverkehrslast im Durchschnitt 224 Mbit/s.

Die höchste Datenverkehrsspitze war 754 Mbit/s, was 25% der maximalen Kapazität entspricht. Das 95. Perzentil landete auf 321.5 Mbit/s, was bedeutet, dass in 95 % der Zeit die Datenverkehrlast unter 11% der maximalen Kapazität lag.

Insgesamt wurden 58.1 TB an Daten von den VPN-Servern in Oslo verschlüsselt und anonymisiert.

Das Rechenzentrum in Oslo wies während Januar eine Verfügbarkeit von 99.99% auf.

VPN-Server in Bukarest, Rumänien

Unser Rechenzentrum in Bukarest, Rumänien verfügt über ein VPN-Server und eine maximale Kapazität von 1 Gbit/s. Während des Monats Januar betrug die Datenverkehrslast im Durchschnitt 294 Mbit/s.

Die höchste Datenverkehrsspitze war 582 Mbit/s, was 58% der maximalen Kapazität entspricht. Das 95. Perzentil landete auf 518 Mbit/s, was bedeutet, dass in 95 % der Zeit die Datenverkehrlast unter 52% der maximalen Kapazität lag.

Insgesamt wurden 93.6 TB an Daten von den VPN-Servern in Bukarest verschlüsselt und anonymisiert.

Das Rechenzentrum in Bukarest wies während Januar eine Verfügbarkeit von 100% auf.

VPN-Server in Göteborg, Schweden

Unser Rechenzentrum in Göteborg, Schweden verfügt über 12 VPN-Server und eine maximale Kapazität von 10 Gbit/s. Während des Monats Januar betrug die Datenverkehrslast im Durchschnitt 2579 Mbit/s.

Die höchste Datenverkehrsspitze war 3546 Mbit/s, was 35% der maximalen Kapazität entspricht. Das 95. Perzentil landete auf 3407 Mbit/s, was bedeutet, dass in 95 % der Zeit die Datenverkehrlast unter 34% der maximalen Kapazität lag.

Insgesamt wurden 793 TB an Daten von den VPN-Servern in Göteborg verschlüsselt und anonymisiert.

Das Rechenzentrum in Göteborg wies während Januar eine Verfügbarkeit von 100% auf.

VPN-Server in Malmö, Schweden

Unser Rechenzentrum in Malmö, Schweden verfügt über 15 VPN-Server und eine maximale Kapazität von 10 Gbit/s. Während des Monats Januar betrug die Datenverkehrslast im Durchschnitt 2111 Mbit/s.

Die höchste Datenverkehrsspitze war 2996 Mbit/s, was 30% der maximalen Kapazität entspricht. Das 95. Perzentil landete auf 2839 Mbit/s, was bedeutet, dass in 95 % der Zeit die Datenverkehrlast unter 28% der maximalen Kapazität lag.

Insgesamt wurden 653.4 TB an Daten von den VPN-Servern in Malmö verschlüsselt und anonymisiert.

Das Rechenzentrum in Malmö wies während Januar eine Verfügbarkeit von 100% auf.

VPN-Server in Stockholm, Schweden

Unser Rechenzentrum in Stockholm, Schweden verfügt über 28 VPN-Server und eine maximale Kapazität von 40 Gbit/s. Während des Monats Januar betrug die Datenverkehrslast im Durchschnitt 14045 Mbit/s.

Die höchste Datenverkehrsspitze war 16467 Mbit/s, was 41% der maximalen Kapazität entspricht. Das 95. Perzentil landete auf 15887.5 Mbit/s, was bedeutet, dass in 95 % der Zeit die Datenverkehrlast unter 40% der maximalen Kapazität lag.

Insgesamt wurden 4157.1 TB an Daten von den VPN-Servern in Stockholm verschlüsselt und anonymisiert.

Das Rechenzentrum in Stockholm wies während Januar eine Verfügbarkeit von 100% auf.

VPN-Server in Singapur, Singapur

Unser Rechenzentrum in Singapur, Singapur verfügt über ein VPN-Server und eine maximale Kapazität von 1 Gbit/s. Während des Monats Januar betrug die Datenverkehrslast im Durchschnitt 10 Mbit/s.

Die höchste Datenverkehrsspitze war 78 Mbit/s, was 8% der maximalen Kapazität entspricht. Das 95. Perzentil landete auf 35 Mbit/s, was bedeutet, dass in 95 % der Zeit die Datenverkehrlast unter 4% der maximalen Kapazität lag.

Insgesamt wurden 4.6 TB an Daten von den VPN-Servern in Singapur verschlüsselt und anonymisiert.

Das Rechenzentrum in Singapur wies während Januar eine Verfügbarkeit von 100% auf.

VPN-Server in Atlanta, USA

Unser Rechenzentrum in Atlanta, USA verfügt über ein VPN-Server und eine maximale Kapazität von 1 Gbit/s. Während des Monats Januar betrug die Datenverkehrslast im Durchschnitt 78 Mbit/s.

Die höchste Datenverkehrsspitze war 270 Mbit/s, was 27% der maximalen Kapazität entspricht. Das 95. Perzentil landete auf 226 Mbit/s, was bedeutet, dass in 95 % der Zeit die Datenverkehrlast unter 23% der maximalen Kapazität lag.

Insgesamt wurden 16.7 TB an Daten von den VPN-Servern in Atlanta verschlüsselt und anonymisiert.

Das Rechenzentrum in Atlanta wies während Januar eine Verfügbarkeit von 100% auf.

VPN-Server in Chicago, USA

Unser Rechenzentrum in Chicago, USA verfügt über ein VPN-Server und eine maximale Kapazität von 1 Gbit/s. Während des Monats Januar betrug die Datenverkehrslast im Durchschnitt 106 Mbit/s.

Die höchste Datenverkehrsspitze war 296 Mbit/s, was 30% der maximalen Kapazität entspricht. Das 95. Perzentil landete auf 229 Mbit/s, was bedeutet, dass in 95 % der Zeit die Datenverkehrlast unter 23% der maximalen Kapazität lag.

Insgesamt wurden 32.5 TB an Daten von den VPN-Servern in Chicago verschlüsselt und anonymisiert.

Das Rechenzentrum in Chicago wies während Januar eine Verfügbarkeit von 100% auf.

VPN-Server in Dallas, USA

Unser Rechenzentrum in Dallas, USA verfügt über ein VPN-Server und eine maximale Kapazität von 1 Gbit/s. Während des Monats Januar betrug die Datenverkehrslast im Durchschnitt 27 Mbit/s.

Die höchste Datenverkehrsspitze war 76 Mbit/s, was 8% der maximalen Kapazität entspricht. Das 95. Perzentil landete auf 68.5 Mbit/s, was bedeutet, dass in 95 % der Zeit die Datenverkehrlast unter 7% der maximalen Kapazität lag.

Insgesamt wurden 9.4 TB an Daten von den VPN-Servern in Dallas verschlüsselt und anonymisiert.

Das Rechenzentrum in Dallas wies während Januar eine Verfügbarkeit von 100% auf.

VPN-Server in Los Angeles, USA

Unser Rechenzentrum in Los Angeles, USA verfügt über ein VPN-Server und eine maximale Kapazität von 1 Gbit/s. Während des Monats Januar betrug die Datenverkehrslast im Durchschnitt 90 Mbit/s.

Die höchste Datenverkehrsspitze war 312 Mbit/s, was 31% der maximalen Kapazität entspricht. Das 95. Perzentil landete auf 159 Mbit/s, was bedeutet, dass in 95 % der Zeit die Datenverkehrlast unter 16% der maximalen Kapazität lag.

Insgesamt wurden 24.1 TB an Daten von den VPN-Servern in Los Angeles verschlüsselt und anonymisiert.

Das Rechenzentrum in Los Angeles wies während Januar eine Verfügbarkeit von 100% auf.

VPN-Server in Miami, USA

Unser Rechenzentrum in Miami, USA verfügt über ein VPN-Server und eine maximale Kapazität von 1 Gbit/s. Während des Monats Januar betrug die Datenverkehrslast im Durchschnitt 61 Mbit/s.

Die höchste Datenverkehrsspitze war 145 Mbit/s, was 15% der maximalen Kapazität entspricht. Das 95. Perzentil landete auf 132 Mbit/s, was bedeutet, dass in 95 % der Zeit die Datenverkehrlast unter 13% der maximalen Kapazität lag.

Insgesamt wurden 17 TB an Daten von den VPN-Servern in Miami verschlüsselt und anonymisiert.

Das Rechenzentrum in Miami wies während Januar eine Verfügbarkeit von 99.94% auf.

VPN-Server in New York, USA

Unser Rechenzentrum in New York, USA verfügt über 2 VPN-Server und eine maximale Kapazität von 2 Gbit/s. Während des Monats Januar betrug die Datenverkehrslast im Durchschnitt 173 Mbit/s.

Die höchste Datenverkehrsspitze war 352 Mbit/s, was 18% der maximalen Kapazität entspricht. Das 95. Perzentil landete auf 314.5 Mbit/s, was bedeutet, dass in 95 % der Zeit die Datenverkehrlast unter 16% der maximalen Kapazität lag.

Insgesamt wurden 49 TB an Daten von den VPN-Servern in New York verschlüsselt und anonymisiert.

Das Rechenzentrum in New York wies während Januar eine Verfügbarkeit von 100% auf.

Maximilian Holm