matomo

Transparenzbericht: April 2016

David Wibergh, Über uns Status- & Transparenzberichte

Dies ist der monatliche Transparenzbericht für April 2016.

OVPN hatte im April null Dienstunterbrechungen.

Zusammenfassung

Unsere VPN-Server hatten im April eine Betriebszeit von 100%. OVPN brach den bisherigen Verkehrsrekord, da insgesamt 811,5 TB über unsere Server verschlüsselt wurden. Der vorherige Verkehrsrekord lag bei 806 TB. Nachstehend finden Sie Leistungszahlen und Statistiken für unsere Rechenzentren in Stockholm, Malmö und Frankfurt.

Alle Diagramme enthalten bestimmte Teile ohne Daten, was auf eine Fehlfunktion der LibreNMS-Instanz zurückzuführen ist. Dadurch konnten wir das Verkehrsvolumen nicht aufzeichnen, was bedeutet, dass wir im April mehr als 811,5 TB verschlüsselt haben. Die VPN-Server und die Website waren die ganze Zeit zugänglich.

VPN-Server in Malmö, Schweden

Verkehrsspitzen (Mbit/s)

Malmö – Summary of traffic spikes

Link zum großen Bild

Analyse

Unser Rechenzentrum in Malmö hat eine maximale Kapazität von 10 Gbit/s. Im April betrug die Verkehrslast jedoch durchschnittlich 535 Mbit/s.

Die höchste Verkehrsspitze lag bei 1360 Mbit/s, was 13,6% der maximalen Kapazität entspricht. Das 95. Perzentil landete bei 903 Mbit/s, was bedeutet, dass die Verkehrslast 95% der Zeit unter 9,0% der maximalen Kapazität lag.

Insgesamt 170 TB des Datenverkehrs wurden von den VPN-Servern in Malmö verschlüsselt und anonymisiert.

Das Rechenzentrum in Malmö hatte im April eine Betriebszeit von 100 %, was zu einer Ausfallzeit von einigen Minuten führte.

VPN-Server in Stockholm, Schweden

Verkehrsspitzen (Mbit/s)

Stockholm – Summary of traffic spikes in April

Link zum großen Bild

Auswertung

Unser Rechenzentrum in Stockholm hat eine maximale Kapazität von 10 Gbit/s. Im April lag die durchschnittliche Verkehrslast jedoch bei 2000 Mbit/s.

Die größte verzeichnete Verkehrsspitze lag bei 4550 Mbit/s, was 45,5 % der maximalen Kapazität entspricht. Das 95. Perzentil landete bei 3030 Mbit/s, was bedeutet, dass die Verkehrslast während 95 % der Zeit unter 30,3 % der maximalen Kapazität lag.

Insgesamt wurden 630 TB des Datenverkehrs von den Servern in Stockholm verschlüsselt und anonymisiert.

Das Rechenzentrum in Stockholm hatte im April eine Betriebszeit von 100%.

VPN-Server in Frankfurt, Deutschland

Verkehrsspitzen (Mbit/s)

Frankfurt – Summary of traffic spikes in April

Link zum größeren Bild

Analyse

Wir haben unsere Server am 31. Januar in Frankfurt aufgestellt, d.h. April ist der dritte volle Monat, in dem die Server laufen. Das Frankfurter Rechenzentrum hat eine maximale Kapazität von 10 Gbit/s. Die Verkehrslast lag jedoch im April im Durchschnitt bei nur 36 Mbit/s.

Die größte aufgezeichnete Verkehrsspitze betrug 230 Mbit/s, was 2,3 % der maximalen Kapazität entspricht. Das 95. Perzentil landete bei 71 Mbit/s, was bedeutet, dass die Verkehrslast in 95% der Zeit unter 1% der maximalen Kapazität lag.

Da die Server in Frankfurt erst kürzlich in Betrieb genommen wurden, war das Verkehrsaufkommen deutlich geringer als in unseren anderen Rechenzentren. Insgesamt wurden im Frankfurter Rechenzentrum lediglich 11,5 TB des Datenverkehrs verschlüsselt und anonymisiert.

Frankfurt hatte im April eine Betriebszeit von 100%.

Website

WEB01 hatte im April eine Betriebszeit von 100%, was zu einer Ausfallzeit von einigen Minuten führte.

Datenbank

SQL01 hatte im April eine Betriebszeit von 100%, was zu einer Ausfallzeit von ein paar Minuten führte.

David Wibergh