matomo

Desktop Client v1.10.0 ist verfügbar

David Wibergh, Über uns Produkte & Funktionen

Version 1.10.0 enthält mehrere Stabilitäts- und Funktionsverbesserungen.

Liste der Änderungen in v1.10.0

  • Fehlerbehebung: das Klicken auf Schnelles Verbinden nach dem Booten in Verbindung mit Automatisch den besten Server wählen konnte zu einer Verbindung zu einem zufällig ausgewählten Server führen
  • Fehlerbehebung: einige Benutzer haben sich beim ersten Mal nach dem Booten nicht beim Client angemeldet, weil alte Anmeldedaten gespeichert wurden
  • Fehlerbehebung: Client vergaß die Server-Auswahl, wenn Multihop ausgewählt wurde
  • Fehlerbehebung: Wenn ein Konto weniger als 14 Stunden Abonnementzeit übrig hatte, wurde es als abgelaufen angezeigt
  • Fehlerbehebung: Die Update-Eingabeaufforderung unter Ubuntu wurde erhöht, so dass die gesamte Versionsnummer passt
  • Fehlerbehebung: Verbindungszeit wurde nach 24 Stunden zurückgesetzt
  • Fehlerbehebung: DEV-Server sind nicht mehr in der Server-Liste aufgeführt
  • Verbesserung: geringere CPU-Nutzung für den Client
  • Verbesserung: Diagramme zuStatistiken werden schnellergeladen
  • Verbesserung: geklärte Installations- und Deinstallationsprotokolle (werden nur lokal gespeichert, sofern sie nicht zur Fehlerbehebung an uns geschickt werden)
  • Verbesserung: Das Installationsprogramm kann eine beschädigte Deinstallation erfolgreich reparieren
  • Neu: inklusive Sentry (Crashpad), das Abstürze an unsere eigene von Sentry gehostete Instanz meldet
  • Neu: Das Installationsprogramm ist in weitere Sprachen lokalisiert, so dass es nicht nur auf Englisch verfügbar ist
  • Neu: Ubuntu-Client wird mit PIE (positionsunabhängige ausführbare Dateien) gebaut
  • Neu: Unterstützung für Touchscreens
  • Neu: Lokalisierter Client vollständig auf Schwedisch, Englisch, Deutsch und Norwegisch

Wie kann ich den Desktop-Client aktualisieren?

  1. Client starten
  2. Sie werden nun eine Benachrichtigung sehen, in der Sie gefragt werden, ob Sie auf Version 1.10.0 aktualisieren möchten.
  3. Klicken Sie auf Ja
  4. Warten Sie, bis die Installation beendet ist, und geben Sie Ihr Passwort ein, wenn Sie dazu aufgefordert werden.
  5. Sobald die Installation beendet ist, wird die neue Version automatisch gestartet.

Falls das Online-Update aus irgendeinem Grund fehlschlägt

Wenn etwas schief geht, schließen Sie einfach den Desktop-Client und installieren Sie ihn manuell.
Die Download-Links für die einzelnen Betriebssysteme finden Sie unten.

Herunterladen für Windows
Herunterladen für macOS
Herunterladen für Ubuntu

David Wibergh